Kindheit in der Neuzeit

Claus Oberhauser

Abstract


Ziel dieser Arbeit ist es, die Geschichte der Kindheit von der Übergangszeit des Späten Mittelalters zur Frühen Neuzeit bis in die Gegenwart darzustellen. Wenn man sich mit der Geschichte der Kindheit beschäftigt, fallen einem sehr viele Fragen ein: Wie war die Einstellung zur Kindheit im Laufe der Jahrhunderte? War diese gleich wie heute? Was bedeutet es ein Kind zu sein? …

Den Beginn dieser Arbeit wird die Besprechung des Bahn brechenden Werkes „Die Geschichte der Kindheit“ von Philippe Ariès darstellen. Danach wird die Rezeption bzw. der Nachhall Ariès’ Thesen untersucht werden und dabei vor allem sein Modell erweitert bzw. anders charakterisiert werden. Es wird der Versuch folgen, die Geschichte der Kindheit im Lauf der Jahrhunderte in leider knapper Form, da alles andere den Rahmen dieser Arbeit sprengen würde, darzustellen. Dabei wird nicht die Ereignis-, sondern die Alltags- und Mentalitätsgeschichte im Vordergrund stehen. Die Geschichte der Kindheit lässt sich nicht nur chronologisch erzählen, sondern auch in mehreren Teilthemen: Dies werden die Geburt, die Säuglingspflege, Kindsmord und die illegitimen Kinder sein.

Schlagworte


SE-Arbeit

Volltext:

PDF

Artikelmetriken

Metriken werden geladen ...

Metrics powered by PLOS ALM

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks