Gesellschaftliche Veränderungen in der Nachkriegszeit: Frauenrollen im Wandel der Nachkriegszeit - Lebensgeschichtliches Interview mit Ida Lang

Christina Sturn

Abstract


Diese Proseminar-Arbeit behandelt die gesellschaftlichen Veränderungen während der Nachkriegszeit und untersucht im Speziellen die Rolle der Frau darin. Dieser Schwerpunkt ergab sich durch das Interview mit Frau Ida Lang, die 1935 in Vorarlberg geboren wurde. Als eine der einzigen Mädchen, die bereits die Möglichkeit hatten die Handelsschule zu besuchen, und später dann als alleinerziehende Mutter repräsentiert sie im Gegensatz zu den meisten anderen Frauen eine eher moderne Frau der Nachkriegszeit.Die Analyse des Interviews und der Vergleich der Hauptaussagen des Interviews mit der vorhandenen Literatur zeigen in welchen Bereichen sich die Veränderungen der Frauenrolle in der Gesellschaft der Nachkriegszeit äußern.

The following proseminar-paper is about the societal changes during the postwar period, with special regard to the role of women. This focus is the result of the interview with Ida Lang who was born in 1935 in Vorarlberg. As one of only a few girls who had the chance to receive a good education and later as a single mother she represents a rather modern woman during the postwar period in contrast to many other women. The analysis of the interview and its comparison with secondary sources will show in which areas of postwar life what kind of societal changes were reflected.


Schlagworte


PS-Arbeit

Volltext:

PDF

Artikelmetriken

Metriken werden geladen ...

Metrics powered by PLOS ALM

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks