Der Kampf um das tägliche Brot. Frauen im Ersten Weltkrieg

Alexandra Rabensteiner

Abstract


Diese Bachelor-Arbeit beschäftigt sich mit den Frauen während des Ersten Weltkrieges an der österreichischen Heimatfront und deren Maßnahmen gegen die zunehmende Lebensmittelknappheit. Daneben soll mithilfe einer qualitativen Zeitungsanalyse, nämlich der Tageszeitung ";Bozner Nachrichten";, welche von Jänner 1917 bis November 1918 untersucht wurde, die Frage erörtert werden, welche Rolle der Hunger und die Handlungen der Frauen, um diesen zu bekämpfen, in der regionalen Presse spielten.

Schlagworte


BA-Seminar

Volltext:

PDF

Artikelmetriken

Metriken werden geladen ...

Metrics powered by PLOS ALM

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks