Arbeit im Krieg. Zur Situation der österreichischen Frauen in der Metallindustrie

Sarah Isabel Maria Nepo

Abstract


Vorliegende Arbeit konzentriert sich vorwiegend auf Arbeiterinnen, die während des Ersten Weltkrieges in Metallverarbeitungsbetrieben angestellt waren. Da die Männer im Heimatland fehlten und ein hoher Bedarf an Kriegsmaterialien bestand, mussten die Frauen die Konsequenzen in wirtschaftlicher, sozialer und politischer Hinsicht ertragen und das Funktionieren der Kriegswirtschaft tatkräftig unterstützen. 


Schlagworte


PS-Arbeit

Volltext:

PDF

Artikelmetriken

Metriken werden geladen ...

Metrics powered by PLOS ALM

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks