historia.scribere

Willkommen bei historia.scribere, der Online-Zeitschrift der Institute für Alte Geschichte und Altorientalistik, Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie sowie Zeitgeschichte der Universität Innsbruck zur Publikation studentischer Arbeiten.

 >> zur aktuellen Ausgabe <<

Bild auf der Startseite der Zeitschrift

Mitteilungen

 

Ausgabe 12 ist erschienen!

 
Trotz der Corona-bedingten Einschränkungen ließen wir es uns nicht nehmen, die Publikation & Preisverleihung zu Ausgabe 12 von historia.scribere gebührend zu feiern – nämlich heuer per Livestream. Wir gratulieren allen publizierten Autor*innen und Preisträger*innen und laden herzlich ein, in die 12. Ausgabe hineinzuschmökern. Auch der Livestream der Publikation/Preisverleihung ist zum Nachsehen auf YouTube verfügbar.  
Veröffentlicht: 2020-06-15 Weiter…
 

Publikation und Preisverleihung – heuer ONLINE

 

Die 12. Ausgabe ist fertig und natürlich wird es auch heuer eine öffentliche Preisverleihung & Publikation geben – allerdings online! Die Veranstaltung findet am Montag, 15. Juni um 19:00 Uhr statt.

Wie in den vergangenen Jahren wird das Redaktionsteam die prämierten Arbeiten vorstellen und die 12. Ausgabe von historia.scribere offiziell freischalten. Wir freuen uns auf viele Zuseher*innen im Livestream, welcher unter https://bit.ly/historiascribere12 verfügbar sein wird (frei zugänglicher OLAT-Kurs, keine Anmeldung nötig). Der Livestream wird auch aufgezeichnet und im Nachhinein noch abrufbar sein.

 
Veröffentlicht: 2020-05-29 Weiter…
 

Ausschreibung: Studentische Mitarbeit bei historia.scribere

 

Für die 13. Ausgabe von historia.scribere werden zwei studentische Mitarbeiter*innen ab Oktober 2020 gesucht. Details sind den beiden Ausschreibungen (eins, zwei) zu entnehmen. Die Bewerbung ist bis 25. Juni 2020 möglich und erfolgt online. Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen!

 
Veröffentlicht: 2020-05-28 Weiter…
 

Wenn ein hs-Beitrag ins Fernsehen kommt...

 
Besonders gefreut haben wir uns dieser Tage über eine Nachricht von Hester Margreiter: Sie berichtet, dass sie aufgrund ihrer in historia.scribere 5 (2013) publizierten Arbeit letztes Jahr in der von RAI Südtirol produzierten Dokumentation „Die Scharfrichter von Tirol“ zu Wort kam. Die Dokumentation kann HIER online angesehen werden und der entsprechende hs-Beitrag „Das „Handwerk“ des Henkers und die Inszenierung des erzwungenen Todes im Tirol des 16.–18. Jahrhunderts“ findet sich im Archiv bei Ausgabe 5. Wir gratulieren Frau Margreiter sehr herzlich!  
Veröffentlicht: 2020-03-18 Weiter…
 
Weitere Mitteilungen...