Nähere Angaben zu den Autor/innen

Eder, Franz, Institut für Politikwissenschaft, Universität Innsbruck, Österreich