Öffentlichkeitsmobilisierung und partizipative Demokratie. Der österreichische (grüne) Gentechnikkonflikt

Rudolf Götz

Abstract

Der vorliegende Artikel strebt einen Diskursbeitrag zum Thema partizipative Demokratie Öffentlichkeit und politische Partizipation an. Hinterfragt wird, ob auf Öffentlichkeitsmobilisierung basierende politische Partizipation durch zivilgesellschaftliche Akteure prinzipiell als Stärkung partizipativer Demokratie gewertet werden kann. Zur Adressierung dieser Fragestellung wird der öffentliche Konflikt um gentechnisch veränderte Organismen (GVOs) in Österreich analysiert. Die Analyse zeigt, dass öffentliche Mobilisierungen dieses Typus zur Öffnung des politischen Systems gegenüber Akteuren und Themen von „außerhalb“ beitragen können, jedoch auch die Gefahr in sich tragen, dass diese Öffnung einen exklusiven Charakter aufweist einigen wenigen Akteuren vorbehalten bleibt.

Schlagworte

Partizipative Demokratie, Öffentlichkeit, Mobilisierung, NGOs, Gentechnik

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks