Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft

Willkommen auf der Webseite der OZP!

Die OZP wird seit 1972 von der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft (ÖGPW) herausgegeben und ist das Leitmedium der österreichischen Politikwissenschaft. Sie erscheint vierteljährlich und ist im Social Science Citation Index (SSCI) sowie in SCOPUS und ERIH plus verzeichnet.

Alle Forschungsartikel durchlaufen ein double-blind Peer-Review-Verfahren.

Die Beiträge in der OZP befassen sich mit politisch und politikwissenschaftlich relevanten Fragen; zudem sind auch Beiträge aus angrenzenden Wissenschaftsdisziplinen, die den politikwissenschaftlichen Diskurs bereichern, willkommen.

Diese Zeitschrift bietet freien Zugang (Open Access) zu ihren Inhalten, entsprechend der Grundannahme, dass die freie öffentliche Verfügbarkeit von Forschung einem weltweiten Wissensaustausch zugute kommt. Zudem verlangen wir keine Gebühren ("APCs") von den AutorInnen.

Um einen Beitrag einzureichen, registrieren Sie sich bitte als AutorIn bzw. melden Sie sich an und beachten Sie unsere Rubriken-Richtlinien.

Sollten Sie an der Gestaltung eines Schwerpunktheftes interessiert sein, finden Sie die entsprechenden Richtlinien hier.

Sie möchten immer auf dem Laufenden bleiben? Registrierte BenutzerInnen erhalten eine Benachrichtigung, sobald eine neue Ausgabe der OZP erschienen ist.

Folgen Sie uns auch auf Twitter: @OZP_journal




Bd. 50, Nr. 1 (2021): Offenes Heft

Inhaltsverzeichnis

Forschungsartikel

Johannes Karremans, Johann Kaltenleithner
1-14

Forum und Diskussion

Matthias Reiter-Pázmándy
15-20

Buchrezension

Laurenz Ennser-Jedenastik
PDF
21-22
Mario Wintersteiger
PDF
23-24